« Vorheriger Artikel: Flensunger Hof-Tag 2019 
11.05.2019 21:35 Alter: 67 days
Kategorie: Gemeinden
Von: Oliver Siegel

Augenblicke

Benefizkonzert für ein Kinderheim in Litauen.


In einem vollbesetzten Gemeindesaal hat der Posaunenchor der Evangelischen Stadtmission in Marburg am Sonntag, 5. Mai 2019, sein alljährliches Benefizkonzert gegeben. Das kam bei den Zuhörern einmal mehr gut an und so kann sich das Kinderheim im litauischen Sakiai, das von der Chrischona-Gemeinde unterstützt wird, über eine Spende in Höhe von 800 Euro freuen.

Der Marburger Bläserchor unter der Leitung von Dr. Björn Sandrock ist auch außerhalb der Gemeinde für sein breitgefächertes Repertoire an Liedern, das von klassischer Kirchenmusik bis in die Welt der Popmusik und bekannter Filmsoundtracks reicht. So war es auch an diesem Sonntag wieder. Der Chor beeindruckte mit Stücken wie Oregon, dem „Marsch aus Ezio“, „Pleasant Moments“ oder dem modernen Lobpreissong „You Raise Me Up“, der es durch die Gruppe Westlife unlängst in die Deutschen Single-Charts geschafft hat.

Um Nachwuchs brauchen sich die Marburger Bläser nicht zu sorgen. Tun sie aber trotzdem und das sehr rege. Dass in der Unistadt Zeit und Herzblut in die Ausbildung junger Bläserinnen und Bläser investiert wird, bewiesen die Posaunenkids I und II. Die ganz jungen, die erst im letzten Herbst erstmals zum Blech gegriffen haben, beeindruckten bei ihrem allerersten Auftritt vor großem Publikum mit dem Kinderlieder-Klassiker „Hänschen Klein“. Die älteren Kids stellten ihr Können mit Stücken wie „Morgenlicht leuchtet“ und „Bist zu uns wie ein Vater“ unter Beweis.

Für Atempausen bei den Bläsern sorgte eine Band der Abendkirche „Lichtblick“. In zwei Blöcken spielten sie poppige Worship-Musik und gefiel mit unter die Haut gehenden Texten.

Was es Neues aus dem genannten Kinderheim in Litauen zu berichten gibt, davon erzählten der Marburger Karl Böttner und sein EC (Entschieden für Christus)-Kollege Johannes Kunze aus Sachsen, die regen Kontakt zu den Mitarbeitern in Sakiai halten. Wie Kunze berichtete, sollen die eingenommenen Spenden für eine Begegnungsfreizeit mit den litauischen Waisenkindern in Deutschland verwendet werden. Die Marburger Stadtmission ist durch den EC auf das Kinderheim aufmerksam geworden und unterstützt die dort geleistete Arbeit seit über 10 Jahren. Sei es mit gesammelten Spenden, zum Beispiel durch die Benefizkonzerte oder mit der Weihnachtspäckchen-Aktion, bei der jedes Jahr im Dezember Mitglieder der Gemeinde mit dem Auto nach Litauen fahren und Geschenke überbringen, die die Gemeindemitglieder, aber auch Nachbarn und Besucher des im Winter organisierten Indoor-Spielplatzes „Winterspielparadies“ gesammelt haben. Strahlende Kinderaugen sind ihnen dabei jedes Mal sicher.

Gestrahlt haben auch die Marburger Bläserinnen und Bläser über ein rundherum gelungenes Konzert.